Als aktives Mitglied im Medizinischen Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V. (MHW) engagieren wir uns aktiv im Katastrophenschutz.

Das MHW e.V. ist ein gemeinnütziger Verein von bundesweit führenden, privaten Rettungsdienst- und Krankentransportunternehmern sowie branchenübergreifenden Kooperationspartnern aus ganz Deutschland und Europa, die sich zum Ziel gesetzt haben, im Katastrophenfall schnell und unbürokratisch medizinische Hilfe zu leisten. Anlass für die Gründung dieses gemeinnützigen und mildtätigen Hilfswerks waren die Erfahrungen des Elbehochwassers 2002.

Bei Großschadensereignissen oder einem Massenanfall von Verletzten (MANV) sowie grenzüberschreitenden Katastrophen stößt der reguläre Rettungsdienst schnell an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Das Ziel des MHW ist es, zusätzlich zu den bestehenden Ressourcen des Katastrophenschutzes weitere Kapazitäten zu schaffen und im Notfall strukturiert zur Verfügung zu stellen.

Für den Massenanfall von Verletzten oder Katastrophen hält die BIEKRA-Gruppe rund 150 Einsatzkräfte und Einsatzfahrzeuge vor. Diese können jederzeit unbürokratisch medizinische Hilfe zu leisten und angefordert werden.

Seit Jahrzenten übernimmt die BIEKRA-Gruppe als ausführendes Organ im Gesundheitswesen Verantwortung für unsere Gesellschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des MHW unter www.mhw-deutschland.de